Allergien: Was du wissen solltest

Allergien sind eine häufige Erkrankung, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt betrifft.
Du bist hier:

Im Wesentlichen handelt es sich dabei um eine Reaktion des Immunsystems auf eine Substanz, die normalerweise harmlos ist, wie z.B. Pollen, Hausstaubmilben oder bestimmte Nahrungsmittel. Die Symptome können von milden Hautausschlägen bis hin zu schweren Anaphylaxie-Symptomen reichen, die lebensbedrohlich sein können.

Es gibt viele verschiedene Arten von Allergien, darunter:

Nahrungsmittelallergien

Eine der häufigsten Formen von Allergien, die zu Bauchschmerzen, Durchfall, Nesselsucht, Schwellungen und sogar schweren Anaphylaxie-Symptomen führen können. Zu den häufigsten allergenen Lebensmitteln gehören Milchprodukte, Weizen, Nüsse, Fisch und Schalentiere.

 

Pollenallergien

Eine Reaktion auf Pollen von Blumen und Bäumen, die in der Luft schweben und von Menschen eingeatmet werden. Diese Allergie kann zu saisonaler allergischer Rhinitis oder Heuschnupfen führen, die Symptome wie laufende Nase, juckende Augen und Niesen verursachen.

Hier findest du „5 Tipps zur Linderung von Pollenallergiesymptomen

Hältst du bereits deine Gesundheit in deiner Hand?

Mit der Well-App ist das kein Problem! Allergien z.B. findest du zusammen mit nützlichen Informationen und Tipps in unserem Allergie-Ratgeber in der Well-App.

Insektengiftallergien

Eine Reaktion auf das Gift von Insekten wie Bienen, Wespen und Hornissen. Diese Allergie kann zu Schmerzen, Schwellungen und Rötungen an der Stichstelle führen, sowie zu lebensbedrohlichen Anaphylaxie-Symptomen.

 

Hausstaubmilbenallergien

Eine Reaktion auf die Proteine, die von Hausstaubmilben produziert werden, die in Matratzen, Kissen, Teppichen und Polstermöbeln leben. Diese Allergie kann zu einer verstopften Nase, juckenden Augen und Husten führen.

 

Diagnose und Behandlung von Allergien

Für eine erste diagnostische Orientierung bei einer Allergie kann ein Allergietest erfolgen. Dafür kannst du direkt in der Apotheke einen AllergieCheck (Allergieschnelltest ImmunoCAP® RAPID) machen. Dieser zeigt, wie das Immunsystem auf bestimmte Substanzen reagiert. Wenn eine Allergie diagnostiziert wird, können verschiedene Behandlungen empfohlen werden, wie z.B. Antihistaminika, Immuntherapie, Nasensprays oder Augentropfen. Was genau sich für dich eignet, verrät dir eine geschulte Fachperson vor Ort.

 

Insgesamt können Allergien eine Herausforderung darstellen, aber es gibt viele Möglichkeiten, um Symptome zu lindern und Exposition zu vermeiden. Wenn du vermutest, dass du an einer Allergie leidest, dann wende dich an eine Apotheke und mache einen Allergie-Test.

Ein Beitrag von Well-Redaktion

Vom 12.06.2023

Diesen Beitrag teilen

Kategorien

Diese Beiträge könnten dich interessieren

202405 Melanom Rucken Lupe
Melanom oder Muttermal: Eine wichtige Unterscheidung

Ist es «nur» ein Muttermal oder bereits ein Melanom? Du hast vielleicht schon von Melanomen gehört, aber weisst du, worauf du achten musst? Lass dich durch einige wichtige Punkte führen. Zuerst eine kleine Einführung:

20.06.2024 - Well-Redaktion

Sujet Juckreiz ansteckend
Neurodermitis: Was du wissen musst und wie du dich schützen kannst

Was ist Neurodermitis? Ist es vererbbar oder gar ansteckend – und fast am wichtigsten, wie werde ich sie wieder los? Dazu erfährst du mehr in unserem Blogpost.

13.06.2024 - Well-Redaktion

Terminbuchung Frau im Bus
Online-Terminbuchungen im Gesundheitswesen sind gefragt

Online-Terminbuchungen in der Schweiz nehmen zu. Arzttermine gehören zu den Top 3 im ersten Halbjahr 2023.

14.12.2023 - Well-Redaktion

iStock 1139861839 1
6 Apotheken-Services, die du noch nie genutzt hast, Nr. 4 wird dich überraschen.

Apotheken sind viel mehr als nur Orte, wo man rezeptfreie Medikamente kauft oder rezeptpflichtige abholt. Wir zeigen dir 6 Dienstleistungen, die du vielleicht noch nicht kanntest.

18.09.2023 - Well-Redaktion