Diese Patientin überwacht sich selbst

Die Pandemie hat gezeigt, dass die Schweiz bei der Digitalisierung des Gesundheitssystems hinterherhinkt. Es gibt indes interessante Ansätze, Technik zum Wohle der Patientinnen und Patienten zu nutzen.
Du bist hier:

«Und wozu ist das Gerät?», fragt Brigitta Bloch den Techniker des Spitals Zollikerberg, der auf ihrem Wohnzimmertisch einen Tabletcomputer in einer grossen weissen Schutzhülle aufstellt. Die Dame lebt in einer Alterswohnung der Residenz NeumünsterPark in Zollikerberg ZH und hat sich bereit erklärt, das neue telemedizinische Angebot des Spitals für eine Medienvorführung in ihrer Wohnung auszuprobieren.

Als erstes Akutspital seiner Art in der Schweiz bietet das Spital Zollikerberg Patienten, die sonst stationär aufgenommen werden müssten, an, sie daheim zu behan- deln und dabei mit Digitaltechnik zu überwachen (zum Bericht über das Pilotprojekt). «Bei sechs Krankheitsbildern der inneren Medizin können wir die Behandlung zu Hause anbieten, wie zum Beispiel bei Patienten mit einer Lungenentzün- dung. Wenn eine Akutspitalbedürftigkeit vorliegt, werden die Patienten nach der Diagnosestellung gefragt, ob sie zu Hause oder im Spital versorgt werden wollen», erklärt Projektleiterin Tatjana Meyer-Heim.

Den ganzen Artikel aus dem Tages Anzeiger findest du hier:
Gesundheits-App und Telemedizin – Diese Patientin überwacht sich selbst _ Tages-Anzeiger

Autor: Holger Alich

Ein Beitrag von Well-Redaktion

Vom 16.10.2021

Diesen Beitrag teilen

Kategorien

Schlagwörter

Diese Beiträge könnten dich interessieren

iStock 1224749452
Symptome googeln war gestern – ärztliche Expertise so zugänglich wie nie

Egal, ob wir Essen bestellen, Filme schauen oder eine neue Sprache lernen: On-Demand-Services sind beliebter denn je. Dies gilt auch für Gesundheitsdienstleistungen.

10.01.2022 - Alexander Bojer

patrick hendry vlA C HTc1A unsplash
Das hilft bei trockener Heizungsluft

Dein Körper muss nicht nur von innen laufend mit Feuchtigkeit versorgt werden. Gerade im Winter haben Haut und Augen einen erhöhten Bedarf an Pflege, damit sie nicht austrocknen. Welche Hausmittel eignen sich?

03.01.2022 - Well-Redaktion

Bildschirmfoto 2021 12 23 um 16.06.15
Ärztlicher Rat per Chat

Du bist unsicher, ob du mit deinem Anliegen zum Arzt sollst und möchtest eine fachliche Meinung? Mit dem Doctor Chat, der neuen Funktion der Well-App, kannst du ganz einfach mit einer Ärztin oder einem Arzt chatten. Bis 30. Juni 2022 völlig kostenlos.

28.12.2021 - Well-Redaktion

well gift post linkedin
Übersichtliche User-Journey – von der Vorsorge bis zur Nachsorge

Man soll ein Buch nicht nach seinem Einband beurteilen. Für eine App gilt dies jedoch nicht: Hier dürfen und sollen wir Design und Usability unbedingt bewerten. Ich freue mich darum sehr, dir unser «Weihnachtsgeschenk» an dich vorzustellen.

15.12.2021 - Alexander Bojer